THEMEN

Tiere sind keine Erfindung der Lebensmittelindustrie!

Tiere sind keine Erfindung der Lebensmittelindustrie!


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Die aus diesen Lachsen gewonnenen Lebensmittel sollen einen höheren Gehalt an Omega-3-Fettsäuren aufweisen, die oft als gesund bezeichnet werden. Die Idee hinter dem Patent ist nicht neu: Beispielsweise ist bekannt, dass Kühe, die auf Weiden weiden, eine höhere Konzentration dieser Fettsäuren in ihrer Milch haben.

"Wenn Tiere zu patentierten Erfindungen werden, weil sie eine bestimmte Diät erhalten, könnten auch Kühe und Schweine auf der Weide patentiert werden. Und bald könnten Patente für Lebensmittel und Getränke erteilt werden. Oder vielleicht sogar für Menschen, die Milch oder Fisch konsumieren", sagt er Ruth Tippe von den No Patents on Seeds!

Es ist nicht das erste Mal, dass das EPA Patente für Tiere aus der konventionellen Landwirtschaft zur Lebensmittelproduktion erteilt. In einem von Monsanto eingereichten Patent wurden 2008 Schweine beansprucht, deren Fleischqualität als Erfindung verbessert worden war (EP1651777). Ebenfalls im Jahr 2008 wurde ein Patent für die konventionelle Zucht von Kühen und Schweinen erteilt (EP1506316). Im selben Jahr wurde ein Patent für die Auswahl von Milchkühen erteilt (EP1330552). In jüngerer Zeit wurde Austern ein Patent erteilt (EP2184975).

Fast alle diese Patente wurden nach Einreichung des Widerspruchs widerrufen. Die Organisationen, die zu den No Patents on Seeds gehören! Sie gehen auch gegen das Patent auf Lachs vor: Sie fordern interessierte Parteien auf, dem EPA sogenannte "Beobachtungen Dritter" zu übermitteln, in denen sie aufgefordert werden, das Patent nicht zu erteilen. Wenn das Patent erteilt wird, planen sie, einen neuen Widerspruch einzulegen.

Organisationen fordern Politiker auf, Maßnahmen zu ergreifen, um Patente auf Pflanzen und Tiere zu stoppen: "Das EPA erweitert sein Geschäftsmodell auf Kosten der Zivilgesellschaft kontinuierlich", sagt Christoph Then von der internationalen Koalition No Patents on Seeds! "Wenn die Politik keine klaren Grenzen setzt, werden solche Patente weiterhin erteilt, um die gemeinsamen Gewinne für Anwälte, Patentunternehmen und das EPA zu steigern."

In jüngster Zeit haben mehrere europäische Regierungen Maßnahmen gegen Patente auf Pflanzen und Tiere ergriffen, die aus der konventionellen Zucht stammen. Darüber hinaus bereitet die Europäische Kommission derzeit eine Klarstellung vor. Ziel ist es, die bestehenden Verbote im europäischen Patentrecht zu stärken, die Patente auf Sorten von Pflanzen und Tieren sowie auf die konventionelle Züchtung ausschließen. Im Gegensatz dazu hat das EPA mit seinem auf Patentprüfungs- und Erteilungsgebühren basierenden Budget versucht, Praktiken zu etablieren, die diese Verbote ungültig machen.

Quelle: Keine Patente auf Samen! - Übersetzung: Bio Eco Actual

Bio Eco Actual



Video: Warum Demenz und Depression kein Schicksal sind - Gesamter Vortrag von Prof. Dr. med. Jörg Spitz (Kann 2022).